Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | Impressum

Einsätze 2016

 

Einsatzbeginn

06.04.2016 17:40 Uhr

THL - VU Gefahrgut-LKW

Einsatzende

06.04.2016 22:00 Uhr

Ort BAB 6, FR Nürnberg, km 773
Bericht

Gemeinsam mit der Feuerwehr Heilsbronn und dem Gefahrgutzug aus Ansbach wurden wir heute um 17:40 Uhr zu einem LKW-Unfall mit Gefahrgut auf die BAB6 Fahrtrichtung Nürnberg alarmiert.
Nach erster Erkundung durch den 10/1 konnte die Erstlage (austretendes Gefahrgut) glücklicherweise nicht bestätigt werden. Nach Eintreffen der ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Neuendettelsau wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsflüssigkeiten mittels Ölbindemittel abgestreut. Aufgrund der Menge der ausgetretenen Flüssigkeiten unterstützte uns die Feuerwehr Heilsbronn beim Abstreuen. 
Nach Eintreffen des Bergungsunternehmens wurde ein Schaumangriff vorbereitet um im Ernstfall bei der Bergung des mit Gefahrgut beladenen Sattelzugs eingreifen zu können. Da die Bergung reibungslos und ohne Gefährdung abgeschlossen wurde, konnten wir nach kurzer Zeit diesen zurückbauen. Während der Bergung des Gefahrgut-LKW war die Autobahn in beide Richtungen voll gesperrt, ebenso in der ersten Phase des Einsatzes. Durch die Feuerwehr Neuendettelsau wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, der Gefahrgut-LKW wurde durch das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Neuendettelsau sowie den Fahrzeugen der Feuerwehr Heilsbronn zum Bergeunternehmen begleitet.
Die weitere Beleuchtung der Einsatzstelle wurde nach Abschleppen des zweiten LKWs durch das Technische Hilfswerk aus Ansbach sichergestellt, sodass wir die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und verlassen konnten. 
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Neuendettelsau mit 10/1, 11/1, 21/1, 40/1 sowie 61/1 mit VSA, die Feuerwehr Heilsbronn, die Feuerwehr Ansbach, die UG-ÖEL des Landkreises, das THW Ansbach, das BRK sowie die Polizei

Fahrzeuge KdoW, MZF, TLF 16/25, LF 16/12, RW 2, VSA, P 250
weitere Feuerwehren Feuerwehr Heilsbronn , Feuerwehr Ansbach , Unterstuetzungsgruppe OEL
Bilder Zu diesem Einsatz existieren keine Bilder

 

Dieser Einsatz wurde 288 mal aufgerufen.